Loading...
ALMHÜTTE REINSWALD2019-01-05T19:21:57+00:00

Project Description

BERGAUF

200 HÖHENMETER AB PICHLBERG

SARNTALER ALPEN

EINSTÜNDIGE HANGÜBERQUERUNG

SONNE

AUF 2.094 METERN

WEG NR. 11

VON DER BERGSTATION PICHLBERG

BERGAB

RODELN ODER WANDERN

WEG NR. 7

BIS NACH REINSWALD

2.094 Meter über dem Meeresspiegel. Mit der Seilbahn fuhren wir von der Talstation Reinswald bis zur Bergstation Pichlberg. Oben angekommen erwartete uns ein atemberaubender Ausblick. Hier wollten wir einen ruhigen Spaziergang genießen. Zuvor erfuhren wir von den freundlichen Mitarbeitern von The Panoramic Lodge, dass eine Wanderung zur Getrumalm zu empfehlen sei. Eine wundervolle Alm in Reinswald. Schnell hielten wir also Ausschau nach den ersten Wegzeichen. Wir fanden die Ausschilderung zur Getrumalm, auf Wanderweg Nr. 11. Bereits nach wenigen Metern waren wir erstarrt. Nicht von der Kälte, sondern dem einzigartigen Weitblick. Wir sahen die Dolomiten in Ihrer prachtvollen Schönheit.

Getrumalm Wanderweg in Reinswald

Auf unserem circa 1,5 stündigen Weg zur Getrumalm genoßen wir vor allem diese Stille. Es begegneten uns kaum Menschen. Es fühlte sich an als wären wir alleine. Liebst Du das auch? Absolute Ruhe und keine Menschenmassen. Nur Du und die Natur. Das einzige was wir hörten war der Wind, der zu leichten Schneeverwehungen führte. Auf unserem Weg gab es einige Passagen, die uns bergauf den Atem erschwerten. Bergab ging es natürlich ebenso, hier rutschen wir vorsichtig hinab. Etwas Spaß muss ja schließlich sein! Der Wanderweg war sehr gut präpariert, es war somit keine anstrengende Wanderung im Tiefschnee. Auf unserem Weg kamen wir an wunderschönen Stellen vorbei – es kam uns vor wie ein Bilderbuch, das unendlich viele Seiten hat.

Hangüberquerung in Südtirol
Auf dem Weg zur Getrumalm
Wanderweg zur Getrumalm

Was wir unbedingt festhalten wollten, war die Stille. Diesen besonderen Moment knipsten wir, als die kleine Schneeverwehung als einziges Geräusch wahrzunehmen war.

Schneeverwehung in Südtirol

Das Bilderbuch auf unserem Weg nahm kein Ende. So kamen wir an einer bezaubernden Holzhütte vorbei, die von hohen Schneemassen eingedeckt war. Um diesen Moment aus nächster Nähe festzuhalten begaben wir uns in den Tiefschnee. Bis zu den Knien im Schnee. Kalter Schnee in den Schuhen. Doch dieser Moment war es wert.

Almhütte im Tiefschnee

Als wir die Getrumalm schon aus der Ferne sahen freuten wir uns auf die Ankunft. Etwas durchgefroren und hungrig begaben wir uns auf die sonnige Terrasse. Sonnenstrahlen im Gesicht. Berge soweit das Auge reicht. Der Duft von leckeren Essen. Hier kannst Du neue Energie tanken und Deine Seele baumeln lassen. Wir bestellten aus der vielfältigen Karte einen hausgemachten Apfelstrudel sowie heiße Schokolade.

Apfelstrudel auf der Getrumalm
Heiße Schokolade Getrumalm

Gestärkt und voller Energie freuten wir uns nun auf den Abstieg. Doch dann kam uns eine spontane Idee – Rodeln. Wir fragten auf der Getrumalm nach einem Rodelverleih. Wir hatten Glück! Wir bekamen einen Rodel und freuten uns nun riesig auf den Winterspaß. Die Rodelbahn war gut präpariert und hatte zahlreiche Kurven sowie steile Passagen. Empfehlenswert für euren Besuch ist vorher auf der Alm anzurufen und Schlitten zu reservieren. So seid ihr auf der sicheren Seite. Wir wünschen Euch viel Spaß im Winterwunderland von Südtirol!

Rodelbahn von der Getrumalm